Rindergulasch Jäger-Art

Jan
23

Als wir vor kurzem überlegt haben, was wir denn am Sonntag kochen könnten, haben wir uns für Gulasch entschieden. Mein Schwiegervater war der Meinung, man könnte doch mal was mit Champignons ausprobieren. Das ist das Ergebnis:

Rindergulasch nach Jäger-Art

2 Zwiebeln
75 g geräucherter Bauch
1 kg Rindergulasch
1 Becher Sahne
1 große Dose Champignonköpfe
Wasser
Paprikapulver
Thymian
2 Lorbeerblätter
3 Wacholderbeeren
Rosmarin
Salz
Pfeffer
Butterschmalz

Zwiebeln in Streifen schneiden. Räucherbauch in Würfel schneiden.

Die Zwiebeln in Butterschmalz anbraten, den Bauch dazugeben und braten, bis die Zwiebeln schön angebräunt sind. Paprikapulver großzügig darüber streuen und kurz weiter braten. Jetzt das Gulasch und die Champignonköpfe zugeben. Alles gut mischen und mit Wasser aufgießen bis alles bedeckt ist. Die Sahne zugeben. Mit Thymian, Lorbeer und Wacholder würzen. Alles gut umrühren und mindesten 2 Stunden köcheln lassen. Je länger desto besser.

Das fertige Gulasch mit Thymian, Rosmarin, Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passen Nudeln oder Kartoffeln.

Beim Fleisch kann man variieren. Ich habe es mit Rindfleisch gekocht. Das nächste mal werde ich Hirschgulasch versuchen. Ich denke aber, man kann jedes Wild und auch normales Schweinefleisch oder gemischtes Gulasch verwenden.